Vanes­sa Elfers — Ihre Kan­di­da­tin im Osten

Vanessa Elfers

Mein Name ist Vanes­sa Elfers, ich bin 1988 in Del­men­horst gebo­ren. Mit mei­nem Mann, den ich vor über 10 Jah­ren in Del­men­horst ken­nen­ge­lernt habe, und unse­ren vier und bald zwei Jah­re alten Söh­nen woh­nen wir in Deich­horst und füh­len uns hier mehr als wohl.

Auf­ge­wach­sen bin ich in Schier­brok, durch Sport­ver­ei­ne, Schu­le und Aus­bil­dung habe ich aller­dings nie den Bezug zu Del­men­horst verloren.

Mei­ne Moti­va­ti­on, um für den Rat zu kan­di­die­ren und mich der Del­men­hors­ter Lis­te anzu­schlie­ßen rührt daher, dass ich mei­ner und vie­len ande­ren Stim­men ein Gehör ver­schaf­fen möch­te. Wie oft hat man schon gesagt „nicht meckern – machen!“ Tja, hier bin ich!

Ich den­ke, es ist Zeit für etwas fri­schen Wind im Rat. Del­men­horst hat es ver­dient für jede Genera­ti­on attrak­tiv zu sein und genau dazu möch­te ich mei­nen Teil beitragen.

Ich bin ein sehr tole­ran­ter Mensch, akzep­tie­re ande­re Mei­nun­gen und Ansich­ten, scheue mich aber nicht davor die Mei­nen zu ver­tre­te­nen und kund zu tun!

Mei­ne Kin­der wer­den zu empha­ti­schen, Selbst­stän­di­gen und offe­nen Wesen erzo­gen und sol­len die glei­chen Wer­te ver­mit­telt bekom­men, die mein Mann und ich auch gelehrt bekom­men haben: für­ein­an­der da sein, ein respekt­vol­ler Umgang mit­ein­an­der, „bit­te“ – „dan­ke“ – „gern geschehen.“

Ich kann mich an klei­nen Din­gen erfreu­en, packe aber auch gern mal so rich­tig mit an und ich bin der fes­ten Über­zeu­gung, dass Del­men­horst viel mehr „Macher“ ver­tra­gen kann.

Ich freue mich auf neue Gesich­ter und kon­struk­ti­ve Gesprä­che auf Augen­hö­he. Dar­an teil­zu­ha­ben wie aus einer Idee eine Tat wird, dass ist etwas, auf das ich mich sehr freue.

Lasst uns alle dazu bei­tra­gen, dass Del­men­horst genau die Stadt wird, die wir uns wün­schen, eine Stadt, über die man gern sagt, das man hier lebt.