Dr. Hein­rich Lau — Ihr Kan­di­dat im Süden

Dr. Heinrich Lau

Mein Name ist Dr. Hein­rich Lau. Mei­ne Fami­lie und ich kamen 1990 nach Del­men­horst, um im Bereich Adelheide/Düsternort eine Haus­arzt­pra­xis zu über­neh­men, die ich dann 2012 an einen Nach­fol­ger über­ge­ben konn­te. Seit­her arbei­te ich nur noch für den Pal­lia­tiv­stütz­punkt Delmenhorst/Ldkr. Olden­burg im Rah­men der spe­zia­li­sier­ten ambu­lan­ten Palliativversorgung(SAPV).

In Del­men­horst ange­kom­men, habe ich mich im Ärz­te­ver­ein enga­giert, dort spe­zi­ell die Fort­bil­dun­gen orga­ni­siert (z. T. auch überregionale/ mul­ti­pro­fes­sio­nel­le Ange­bo­te wie den Del­men­hors­ter Pal­lia­tiv­tag) und mit­hel­fen kön­nen, hier in Del­men­horst eine ambu­lan­te und sta­tio­nä­re Schmerz­the­ra­pie und die Pal­lia­tiv­ver­sor­gung zu etablieren.

Zusätz­lich bin ich noch als Schöf­fe am Land­ge­richt Olden­burg tätig.

Ich bin „basis­de­mo­kra­tisch“ auf­ge­wach­sen, ste­he zu mei­nen Über­zeu­gun­gen und ver­su­che, die Auf­ga­ben, die ich über­neh­me, kon­se­quent zu erle­di­gen. Dabei bemü­he ich mich, zuzu­hö­ren, und das umzu­set­zen, was drin­gend not­wen­dig erscheint. Ande­re Meinungen/Auffassungen akzep­tie­re ich, bes­se­ren Argu­men­ten bin ich jeder­zeit zugäng­lich, Rassismus/ Dogmatismus/ Radi­ka­lis­mus leh­ne ich grund­sätz­lich ab.

Del­men­horst ver­dient mehr, als, v.a. von den „eta­blier­ten“ poli­ti­schen Par­tei­en ange­bo­ten und umge­setzt wird. Wir benö­ti­gen Ver­tre­ter, die auf­merk­sam den Bedarf und die Bedürf­nis­se der Bür­ger vor Ort wahr­neh­men, und die­se nach innen und außen kon­se­quent ver­tre­ten. Ein „Wei­ter so“ ist sicher zu wenig, wir brau­chen mehr  bes­se­re – Ideen und Akti­vi­tä­ten für unse­re Stadt. Hier­bei möch­te ich ger­ne, auch als „Dan­ke­schön“ für die freund­li­che Auf­nah­me in Del­men­horst, mithelfen.