Anträge

Umwid­mung Haydn- und Mozartstraße

Zusammenfassung

Wir bean­tra­gen für die Haydn­stra­ße und die Mozart­stra­ße in Deich­horst, die­se zu Anlie­ger­stra­ßen zu erklä­ren. Dies dient der Befahr­bar­keit der genann­ten Stra­ßen durch Ent­sor­gungs­fahr­zeu­ge und der Mög­lich­keit der Anwohner:innen, in ihrer Wohn­stra­ße zu parken. 

Wir bean­tra­gen für die Haydn­stra­ße und die Mozart­stra­ße in Deich­horst, die­se zu Anlie­ger­stra­ßen zu erklä­ren. Dies dient der Befahr­bar­keit der genann­ten Stra­ßen durch Ent­sor­gungs­fahr­zeu­ge und der Mög­lich­keit der Anwohner:innen, in ihrer Wohn­stra­ße zu parken. 

Begrün­dung

Anwohner:innen der Haydn­stra­ße haben uns dar­auf auf­merk­sam gemacht, dass vie­le Mit­ar­bei­ten­de des Kran­ken­hau­ses, aber auch vie­le Besucher:innen die genann­ten Stra­ßen als Park­flä­chen nut­zen. Dadurch sind die­se Stra­ßen über­füllt mit frem­den par­ken­den Autos. Als Fol­ge hat man teil­wei­se bereits ein Park­ver­bot aus­ge­spro­chen, damit die Ent­sor­gungs­fahr­zeu­ge der ADG über­haupt in die Stra­ßen hin­ein­fah­ren und wen­den kön­nen. Die­ses Park­ver­bot beein­träch­tigt die Anwohner:innen nachhaltig. 

Auch in der Bau­pha­se gibt es genü­gend Park­raum auf dem Kran­ken­haus­ge­län­de. Das Park­haus für Besu­cher: innen ist fer­tig­ge­stellt, und für die Mit­ar­bei­ten­den gibt es eben­falls genü­gend Park­flä­chen auf dem Gelände.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.