Anträge

Fuss- und Rad­weg zum Wichernstift

Zusammenfassung

Wir, die Frak­tio­nen der UWG Gan­der­ke­see und der Del­men­hors­ter Lis­te wün­schen uns eine Ver­kehrs­an­bin­dung des Wichern­stifts an das neu geplan­te Bau­ge­biet „Dumm­bä­ke­tal“ auf dem Möllergelände.

Antrag
Antrag

Gemein­sa­mer Antrag der Frak­ti­on der UWG Gan­der­ke­see und der Del­men­hors­ter Lis­te an die Gemein­de Gan­der­ke­see und die Stadt Del­men­horst zur inter­kom­mu­na­len Zusammenarbeit 

Wir, die Frak­tio­nen der UWG Gan­der­ke­see und der Del­men­hors­ter Lis­te wün­schen uns eine Ver­kehrs­an­bin­dung des Wichern­stifts an das neu geplan­te Bau­ge­biet „Dumm­bä­ke­tal“ auf dem Möllergelände.

Der Ver­kehrs­weg soll par­al­lel zur Haupt­stra­ße ver­lau­fen und dazu die­nen, dass Bewohner:innen und Mitarbeiter:innen des Wichern­stifts das neue Bau­ge­biet, in dem auch Nah­ver­sor­gungs­ein­rich­tun­gen wie z.B. ein klei­ner Lebens­mit­tel­han­del zuläs­sig sein wer­den, zu Fuß oder mit dem Fahr­rad errei­chen kön­nen. Der Rad- und Fuß­weg soll min­des­tens 2,50 m breit und dadurch für die gleich­zei­ti­ge Benut­zung von Fußgänger:innen und Radfahrer:innen geeig­net sein. Außer­dem soll er durch­gän­gig gut beleuch­tet sein und Bän­ke zum Aus­ru­hen haben (Nah­erho­lung). 

Die Ver­wal­tun­gen der Gemein­de Gan­der­ke­see und der Stadt Del­men­horst wer­den auf­ge­for­dert, einen sol­chen Ver­kehrs­weg zu pla­nen, sich nach För­der­mit­tel erkun­di­gen  und zu errich­ten, damit er vor­han­den ist, wenn die Erschlie­ßung des Bau­ge­biets been­det ist und dort die Bebau­ung beginnt.

Die Kar­te des Bau­ge­bie­tes sowie eine Kar­ten- und eine Satel­li­ten­an­sicht sind zur Ver­an­schau­li­chung beigefügt.

 

Plan­ge­biet “Dumm­bä­ke­tal”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.