Pressemitteilung

PM: Digitales Bürgerkonto

Zusammenfassung

Delmenhorster Liste setzt sich für Einführung des digitalen Bürgerkontos ein.

digitales Bürgerkonto
digitales Bürgerkonto

Delmenhorster Liste setzt sich für Einführung des digitalen Bürgerkontos ein

Die Fraktion der Delmenhorster Liste beantragt die Einführung eines digitalen Bürgerkontos, wie es unter anderem bereits im Landkreis Osnabrück eingeführt worden ist, in Delmenhorst. Über ein solches Konto können die Bürgerinnen und Bürger der Stadt eine Vielzahl von Vorgängen direkt von zu Hause aus erledigen, so z.B. die Beantragung von Elterngeld oder die Reservierung von Wunschkennzeichen.

“Die Auswirkungen der Coronapandemie haben uns gezeigt, wie wichtig der Ausbau der Digitalisierung im öffentlichen Leben wird, wenn es einfach nicht mehr möglich ist, persönliche Kontakte wahrzunehmen. Wir wollen daher Verwaltungsabläufe verstärkt digitalisieren. Dieses ist einer meiner Schwerpunkte in den kommenden fünf Jahren”, so die Fraktionsvorsitzende und OB-Kandidatin der DL, Bettina Oestermann.

“Je weniger die Einwohnerinnen und Einwohner direkt zu den Behörden gehen müssen und je mehr Vorgänge direkt Online abgewickelt werden können, desto besser kann die Arbeit auch strukturiert werden und dann erledigt werden, wenn Zeit dafür vorhanden ist. So können die Dinge asynchron und zügiger erledigt werden.”, ergänzt Andreas Neugebauer, der sich als Informatiker seit Jahrzehnten mit der Digitalisierung der Arbeitswelt befasst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.