Standpunkt

Standpunkt: Wohnungstauschbörse

Zusammenfassung

Daher setzen wir uns auch in Delmenhorst für die Etablierung einer Wohnungstauschbörse ein. Zusammen mit dem bereits beschlossenen Programm “Jung kauft Alt” kann so ein Beitrag für die nachhaltige Nutzung von vorhandenen Immobilien erbracht werden.

Wohnungstausch
Wohnungstausch

In Zeiten eines angespannten Wohnungsmarkts und wenigen auf dem Markt verfügbaren Immobilien  wird für einige Gruppen von Menschen auch der Tausch der eigenen Immobilie interessant, darunter vor allem:

  • Für ältere Personen, die nach dem Auszug ihrer Kinder ihr Haus gegen eine Wohnung mit weniger Zimmern tauschen möchten.
  • Für Paare und Familien, die ihre durch Nachwuchs zu klein gewordene Eigentumswohnung gegen ein Haus tauschen möchten.

Neben dem Wunsch nach Veränderung können auch weitere Gründe für den Tausch einer Immobilie sprechen:

  • Die Eigentümer möchten ihre Immobilie erst verkaufen, nachdem sie ein neues Zuhause gefunden haben.
  • Die Eigentümer brauchen den Verkaufserlös ihrer aktuellen Immobilie, um sich das neue Zuhause leisten zu können.

Gerade ältere Eigentümer haben heute durch die neue Immobilienkreditrichtlinie schlechte Chancen, einen Kredit zu erhalten, um ihre neue Immobilie zu finanzieren. 

Gleiches gilt für junge Familien, die den Kredit für ihre aktuelle Immobilie noch nicht abgezahlt haben. Der Immobilientausch kann dieses Problem lösen. 

Daher setzen wir uns auch in Delmenhorst für die Etablierung einer Wohnungstauschbörse ein. 

Zusammen mit dem bereits beschlossenen Programm “Jung kauft Alt” kann so ein Beitrag für die nachhaltige Nutzung von vorhandenen Immobilien erbracht werden. Gerade in der Generation der heute 50-70 jährigen besteht eine große Bereitschaft, die vorhandenen, häufig jetzt zu großen Immobilien gegen kleinere, zentral gelegene Wohnmöglichkeiten zu tauschen. Es muss also nicht immer neu gebaut werden. Ebenfalls kann so in vorhandene Quartiere aus den 60er und 70er Jahren “neues Leben” gebracht werden.

Eine solche Wohnungstauschbörse könnte unseres Erachtens nach gut bei der Wirtschaftsförderung angesiedelt sein und sollte auch von der GSG tatkräftig unterstützt werden.

Es ist auch denkbar, dass sich die Stadt Delmenhorst einem vorhandenen Portal, wie z.B. “Tauschwohnung” anschließt.

 
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.