On Tour

Besich­ti­gung des Wasserwerks

Zusammenfassung

Im Rah­men der Besich­ti­gun­gen der städ­ti­schen Infra­struk­tur konn­ten wir auch das Was­ser­werk in Annen­hei­de besich­ti­gen. Hier wer­den über 80% des Bedarfs der Stadt Del­men­horst an fri­schen Trink­was­ser gedeckt. Wir waren sehr beein­druckt von den Instal­la­tio­nen, die benö­tigt wer­den um eine […]

Im Rah­men der Besich­ti­gun­gen der städ­ti­schen Infra­struk­tur konn­ten wir auch das Was­ser­werk in Annen­hei­de besich­ti­gen. Hier wer­den über 80% des Bedarfs der Stadt Del­men­horst an fri­schen Trink­was­ser gedeckt. Wir waren sehr beein­druckt von den Instal­la­tio­nen, die benö­tigt wer­den um eine Stadt von 80.000 Ein­woh­nern kon­ti­nu­ier­lich mit Trink­was­ser zu ver­sor­gen. Inter­es­sant waren auch die in jüngs­ter Zeit neu vor­ge­nom­me­nen Vor­keh­run­gen, um im Fal­le einer mög­li­chen Ver­kei­mung des geför­der­ten Was­sers durch eine UV-Ent­kei­mungs­an­la­ge hier auf den Ein­satz von Chlor ver­zich­ten zu kön­nen. Auch hier­durch steigt die Qua­li­tät des Was­sers noch wei­ter an. Dass auf dem Gelän­de des Was­ser­werks außer­dem durch den Ein­satz einer moder­nen Pho­to­vol­ta­ik­an­la­ge Strom für den Betrieb der Pum­pen gewon­nen wird und auf dem Frei­ge­län­de eine gro­ße Blüh­wie­se für die Insek­ten ein­ge­rich­tet wor­den ist, zeigt, dass die Stadt­wer­ke hier auch an die Zukunft und den Umwelt­schutz denken. 

Übri­gens gibt es im Was­ser­werk in Annen­hei­de auch für alle ande­ren Besu­cher viel zu sehen, unter ande­rem die Schau­in­stal­la­ti­on des Weges des Was­sers. Es lohnt sich, hier ein­mal einen Abste­cher zu machen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.