Standpunkt

Standpunkt: Delmod

Zusammenfassung

Die Delmenhorster Liste ist froh über das neu zu entstehende Baugebiet auf dem ehemaligen Delmodgelände. Vor dem Hintergrund der ca 180 Wohneinheiten, die dort entstehen, beantragen wir darum, die Infrastruktur nicht außer Acht zu lassen. Es muss geprüft werden, ob […]

Die Delmenhorster Liste ist froh über das neu zu entstehende Baugebiet auf dem ehemaligen Delmodgelände. Vor dem Hintergrund der ca 180 Wohneinheiten, die dort entstehen, beantragen wir darum, die Infrastruktur nicht außer Acht zu lassen. Es muss geprüft werden, ob die in Deichhorst für 2024/25 geplante neue Kindertagesstätte vorgezogen werden kann. Auch ist zu prüfen, ob der Ausbau des bestehenden Nachbarschaftsbüros in Deichhorst möglich ist, oder ob vielleicht eine neu entstehende Wohneinheit in ein neues Nachbarschaftsbüro umgewidmet werden kann. Um eine Verkehrssicherheit zu gewährleisten, halten wir die Planung von Radwegen für unumgänglich.

2 thoughts on “Standpunkt: Delmod
  1. und ich hoffe man hat auch die übrigen Straßen mit im Blick. Der Hundertster Weg ist inzwischen extrem befahren, da nun auch die Delmodstraße trotz parallel laufendem Fahrradweg verkehrsberuhigt ist. Nur sollten dann auf dem Hundertsten Weg unangekündigte Geschwindigkeitskontrollen stattfinden. An Tempo 30 hält sich kaum eine Fahrzeugführer obwohl aus den Wohnblöcken zahlreiche Kinder an der Straße spielen.

    1. Natürlich müssen Tempo 30 Zonen auch kontrolliert werden. Immerhin haben wir ja extra hierfür Personal und Geräte in der Stadt. Ich werde mal anregen auch im Hundertster Weg zu kontrollieren. /AN

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.